© wavebreakmedia / Shutterstock
Digitale Schule

Datenschutz und digitale Bildung

Digitalisierung in Schulen: KMK-Lenkungsgruppe und Datenschützer verständigen sich auf gemeinsames Vorgehen beim Einsatz digitaler Medien

Die Kultusministerkonferenz (KMK) arbeitet kontinuierlich an der Umsetzung ihrer Strategie zur „Bildung in der digitalen Welt“. Dazu haben die Vorsitzenden der entsprechenden Lenkungsgruppe, Mecklenburg-Vorpommerns Staatssekretär Steffen Freiberg und Sachsens Staatssekretär Herbert Wolff, mit dem Vorsitzenden des Arbeitskreises „Datenschutz/Medienkompetenz“ der Konferenz der Datenschutzbeauftragten von Bund und Ländern, Lutz Hasse, in Berlin über datenschutzrechtliche Fragestellungen im Kontext der Digitalisierung von Schulen gesprochen. Dabei wurden insbesondere die Auswirkungen der europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGV) auf die Bildung erörtert.

Die Lösung datenschutzrechtlicher Fragestellungen, insbesondere zum Schutz personenbezogener Daten, ist bei der Digitalisierung im schulischen Bereich eine große Herausforderung. Dies betrifft beispielsweise den Einsatz von adaptiven Lernmedien, die Verwaltung von Schülerdaten oder den Aufbau einer digitalen Lernumgebung (Cloud-Dienste, E-Mail- und Messenger-Systeme, Lernplattformen, Netzanbindung der Schulen etc.).

Die Gesprächsteilnehmer haben sich auf ein gemeinsames Vorgehen in diesen Fragen verständigt. Bis zum Jahresende sollen gemeinsame Positionen zum datenschutzkonformen Einsatz digitaler Medien in Schulen erarbeitet werden, die länderübergreifend Akzeptanz finden. Zu den Themen gehören die rechtlichen Grundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Bildungsauftrags, die Voraussetzungen für die datensichere Anwendungen von Bring-Your-Own-Device-Konzepten sowie datenschutzrechtlicher Kompetenzen als Lerngegenstand.

Die KMK hat im Dezember 2016 ihre Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ verabschiedet, um den Herausforderungen des digitalen Wandels zu begegnen, mit denen die allgemein- und berufsbildenden Schulen konfrontiert sind. Auftrag der im Oktober 2015 eingesetzten Lenkungsgruppe „Bildung in der digitalen Welt“ ist insbesondere die Umsetzung der Strategie zu koordinieren. Die Mitglieder der Lenkungsgruppe sind je zwei Amtschefs der Schulseite (Vorsitz) und der Hochschulseite, die Vorsitzenden der Kommission Lehrerbildung und die Vorsitzenden der vier Hauptausschüsse.

Von didacta DIGITAL • 16.07.2018

Partner

eMag didacta DIGITAL