© Blackboard_shutterstock
Kongresseinladung

Kongress: Die Zukunft der Digitalisierung

Bundesminister Peter Altmaier und Bundesministerin Dr. Katarina Barley sprechen auf dem ersten „Gesellschaftlichen Dialog Ethik & Digitalisierung – Vertrauen in unsere vernetze Welt“ am 17. April 2018 im Humboldt Carré in Berlin über Digitalisierung.

Die Zukunft ist die Digitalisierung. Dennoch sehen wir eine sehr unterschiedliche Bereitschaft, sich dieser Entwicklung mit Zuversicht zu stellen. Ausgerechnet Deutschland zögert, obwohl die Bundesrepublik für technische und wirtschaftliche Leistung steht. Das wird für die Zukunft gefährlich. Wir sind angesichts dieser Situation der Meinung, nur eine nüchterne Debatte über Chancen und Risiken der notwendigen (und unvermeidlichen) Digitalisierung kann die Entwicklung in Deutschland verantwortungsvoll beschleunigen. Der Kongress "Gesellschaftliche Dialog Ethik & Digitalisierung" am 17. April 2018 soll für das äußerst wichtige Thema sensibilisieren.

Der Kongress will ethischen Herausforderungen der Digitalisierung konkretisieren und zentrale Bereiche wie Arbeitswelt, Gesundheit, IT-Sicherheit und Mobilität integrieren. Das verfolgte Ziel ist dabei, die Erarbeitung von Lösungsansätzen, um infolgedessen gesellschafliche bestehende Blockaden und Ängste zu lösen. Der Kongress wird von Bundesminister Peter Altmaier eröffnet, im Abschlussplenum diskutiert Bundesministerin Dr. Katarina Barley mit Dr. Johannes Ludewig.

Um ein Fundament für eine angemessene und zielführende Diskussion zu setzen, wird sich an einem vorgegeben Leitfaden orientiert:

Im ersten Punkt der Diskussion wird sich mit der Thematik Staat & Rahmenbedingen beschäftigt. Dieser soll die Frage aufgreifen, ob trotz des Ausmaßes der Digitalisierung, eine Grundlage geschaffen werden kann, welcher der Allgemeinheit, durch technologische Innovation, einen Fortschritt bietet.  Dannach soll es um die gemeinse Gestaltung  von Automatisierung und Digitaliserung durch Arbeitgeber und Arbeitnehmer gehen. Zusätzlich wir sich die Frage gestellt, wie ein hohes Maß an Sicherheit in den Bereichen IT und Datenschutz erzielt werden kann. Beim vierten Punkt , geht es um Mobilität sowie Robotik. Mit dem Motto "Fahren und Fahren lassen", will der Kongress das Thema neue Freiheiten oder drohender Kontrollverlust durch autonome Mobilitätsangebote ansprechen. Die letzte Themen gehen um Gesundheit & Pflege sowie um Bildung & Kompetenzen.

Neben Bundesminister Peter Altmaier (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie) und Bundesministerin Dr. Katarina Barley, MdB (Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz) sprechen auf dem Kongress wie folgt:

Eröffnungsplenum:
BM Peter Altmaier (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie), Andrea Voßhoff (Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit), Prof. Dr. Gesche Joost (Rat für Nachhaltige Entwicklung), Prof. Dr. Christoph Meinel, Dr. Michael Müller-Wünsch (Otto GmbH & Co KG; VOICE-Bundesverband der IT-Anwender e. V.), Dr. Ralf Schneider (Allianz SE; VOICE-Bundesverband der IT-Anwender e. V.), Dr. Klaus von Dohnanyi (Wegweiser Media & Conferences GmbH)

Forum 1: Staat & Rahmenbedingungen Thomas Langkabel (Microsoft Deutschland GmbH), Anke Domscheit-Berg, MdB (Die Linke), Dieter Janecek, MdB (Bündnis 90/Die Grünen), Dr. Christoph Krupp (Freie und Hansestadt Hamburg), Iris Plöger (BDI e. V.), Nadine Schön, MdB (CDU/ CSU)

Forum 2: Arbeitgeber & Arbeitnehmer Tanja Böhm (Microsoft Berlin GmbH), Alexander Gunkel (Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände), Dr. Ralf Kleindiek (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend), Prof. Dr. Torsten Meireis (Humboldt-Universität zu Berlin), Prof. Jörg Rocholl, Ph.D. (European School of Management and Technology)

Forum 3: IT-Sicherheit & Datenschutz Prof. Dr. Michael Ronellenfitsch (Der Hessische Datenschutzbeauftragte), Dr. Gerhard Schabhüser(Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik), Dr. Hannah Schepers (Katholischer Deutscher Frauenbund Diözesanverband e. V.), Malte Spitz (Autor, Aktivist und Datenschützer), Prof. Dr. iur. Tobias Keber (Hochschule der Medien Stuttgart)

Forum 4: Smart City & Nachhaltigkeit Alexander Handschuh (Deutscher Städte- und Gemeindebund), Dr. Robert Franke (Amt für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden), Prof. Dr. Stephan Rammler (Hochschule für Bildende Künste Braunschweig), Andreas Richter (Honda Research Institute Europe), Axel Schad (Nah Vg), Matthias Spielkamp (AlgorithmWatch)

Forum 5: Gesundheit & Pflege Dr. Lutz Hasse (Thüringer Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit), Prof. Dr. med. Wolfram Henn (Deutscher Ethikrat; Zentrale Ethikkommission bei der Bundesärztekammer), Norbert Paland (Bundesministerium für Gesundheit), Dr. Markus Schlobohm (Techniker Krankenkasse)

Forum 6: Bildung & Kompetenzen Ingo Ruhmann (Bundesministerium für Bildung und Forschung), Prof. Dr. Gerald Lembke (Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim), Prof. Dr. Barbara Schwarze (D21), Prof. Dr. Christoph Igel (Deutsches Forschungsinstitut für künstliche Intelligenz), Dr. Steffen Wenzel (politik-digital e. V.)

Lightning-Talks im Plenum: Solveigh Hieronimus (McKinsey & Company), Dr. Lothar Mackert (IBM Deutschland GmbH), Prof. Dr. Joachim Wuermeling (Deutsche Bundesbank), Cawa Younosi (SAP SE & SAP Deutschland)

Abschlussplenum: Neben BMin Dr. Katarina Barley, MdB (Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz) diskutieren Jörg Hofmann (IG Metall), Prof. Dr. Detlev Ganten, MD, PhD(Stiftung Charité President World Health Summit), Kristina Jeromin (Deutsche Börse AG), Dr. Hans-Joachim Popp (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt), Dr. Johannes Ludewig (Wegweiser GmbH Berlin Research & Company; Nationaler Normenkontrollrat).
 

Von didacta DIGITAL • Pressemitteilung • 23.03.2018

Partner

eMag didacta DIGITAL