© Lorena Fernandez / Shutterstock
Bildung braucht digitale Kompetenz

Vorankündigung der Publikationen "Bildung braucht digitale Kompetenz"

Das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales und der Didacta Verband – Verband der Bildungswirtschaft e. V. haben das Projekt „Bildung braucht digitale Kompetenz“ initiiert, gemeinsam geplant und über den Didacta Verband e. V. durchgeführt.

Das Projekt verfolgt folgende vier Ziele:

  • Den Diskussionsstand zur Digitalisierung in der Bildung aufzuarbeiten, ausgewählte Konzepte aus dem In- und Ausland zu präsentieren, die bei der Bewältigung dieser Herausforderung herangezogen wurden, sowie den Verlauf der Entwicklung und diesbezüglicher Debatten auf nationaler Ebene nachzuzeichnen.
  • Einen Überblick über Diskussionsthemen und Forschungsbefunde zu der Digitalisierung in der Bildung so aufzubereiten, dass davon die Bildungspolitik, die pädagogische Praxis, die Forschung und die Bildungswirtschaft Anregungen erhalten und Handlungsfelder ableiten.
     
  • Den Fachkräften des Elementar- und Primarbereiches Orientierung zu bieten, wenn es darum geht, Technologien und interaktive Medien als Ressourcen in der frühen Bildung zu nutzen-
     
  • Kindern und Jugendlichen zu helfen, Sicherheit im Umgang mit dem Internet zu gewinnen sowie die digitalen Medien verantwortungsvoll und gewinnbringend zu nutzen.
     

Dementsprechend sind die Inhalte der vier Teile des Projektes, je nach thematischem Schwerpunkt, auf die Fragen und Anliegen der Bildungspolitik und -administration, der pädagogischen Fachkräfte und deren Ausbildungsinstitutionen, der Kinder und Jugendlichen und nicht zuletzt der Bildungswirtschaft ausgerichtet.

Erscheinen werden die Bände voraussichtlich Mitte Juni und werden hier verfügbar sein.

Von didacta DIGITAL • 04.06.2018

Partner

eMag didacta DIGITAL